Loading...

Warenkorb

(0) Zwischensumme: 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sprachpsychologie

UTB M


Autor: Mark Galliker
ISBN: 978-3-8252-4020-2
Artikelnr.: 44020
Seiten: X, 310
Einband: kartoniert
Erscheinungstermin: 17.07.2013




Kategorien:
Sprachwissenschaften | Semiotik | Sprachphilosophie, -geschichte und -theorien | Spracherwerb, Zweitspracherwerb, Schrifterwerb | Lehrbücher | Neuerscheinungen | UTB | Galliker, Mark | Juli 2013 |

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

22,99 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Details

Wie entstand die Sprache des Menschen? Wie entwickelt sich das Sprachvermögen bei Kindern? Welche Vorgänge laufen beim Lesen- und Schreibenlernen ab? Mit solchen sprachpsychologischen Fragen beschäftigt sich dieses Buch. Bisher behandelte die Psychologie der Sprache ihre Gegenstände, das Sprechen und Zuhören, das Schreiben und Lesen, weitgehend individualistischexperimentell, ohne Berücksichtigung der Evolution, Kultur und Kommunikation. Im vorliegenden Lehrbuch werden diese drei Aspekte integriert und auf der Grundlage aktueller Erkenntnisse psychologisch und auch neuropsychologisch ausdifferenziert. Die neuronale Aktivität wird nicht als eindimensionale Ursache des Sprachgebrauchs betrachtet, sondern als naturwissenschaftlich nachvollziehbarer Durchgang des kulturhistorisch aufgearbeiteten Gesamtprozesses. Unter Berücksichtigung aktueller Forschungsresultate vermittelt dieser Band das notwendige Wissen über die Sprachpsychologie in einem gut verständlichen Überblick. Register und ein umfangreiches Glossar mit Fachbegriffen runden den Band ab.

Dr. Jos Schnurer, socialnet.de, 19.08.2013:
"Fazit: Die im Lehrbuch „Sprachpsychologie“ überwiegend diskutierten und eingeführten kulturhistorischen, neurowissenschaftlichen und humanistischen Ansätze können dazu beitragen, dass sich in den sprachpsychologischen Bereichen eine Ergänzung – vielleicht sogar eine Wende – beim weitgehend naturwissenschaftlich geprägten Theorie- und Praxisdiskurs vollzieht. Das Buch liefert Studierenden und Wissenschaftlern der Psychologie, der Linguistik, der Neurologie, der Soziologie, der Kommunikations- und Kulturwissenschaften und nicht zuletzt der Pädagogik und Erziehungswissenschaft Informationen und Handlungsanregungen zu den theoretischen und praktischen Sprach- und Kommunikationsaspekten."
Die vollständige Rezension finden Sie hier: http://www.socialnet.de/rezensionen/15436.php

Alexander Loretto, Schule 54 (2013) 1-2, S. 21: „Galliktisch“
"Unter Berücksichtigung von Evolution, Kultur und Kommunikation gibt der Psychologe und Psychotherapeut Mark Galliker einen umassenden Überblick über die Sprachpsychologie. Modelle und Theorien werden vorgstellt und durch ein paar praktische Übungen ergänzt. (…) Gallikers Ausführungen über Lese- und Rechtschreibstörungen sowie über die ökonomische und effiziente „Morphemmethode“ in „Textproduktion und Textverständnis“ sind für Lehrende der Grundschule sicherlich von besonderem Interesse."

Elke Donalies, Sprachreport, Januar 2014, S. 34-36:
"Galliker behandelt konzise alle wesentlichen wissenschaftlichen Positionen seiner Vor-, Mit- und Gegendenker und bringt sie mitunter ganz neu in Verbindung. Er untermauert seine Antworten auf die Leitfragen mit Erkenntnissen aus der experimentellen Forschung verschiedenster Disziplinen wie Psychologie, Neurobiologie und klinischer Linguistik."

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich